Konzerte 2010

Geistliches Konzert am 21. März in der Basilika St. Matthias, Trier

Stabat mater in St. Matthias

Chor- und Orgelmusiken der deutschen Romantik standen auf dem Programm des geistlichen Konzertes, das am Passionssonntag, dem 21.März 2010 um 16 Uhr in der Abteikirche St. Matthias in Trier zu hören war.

 

Unter der Leitung von Prof. Karl Ludwig Kreutz sang „Der Vokalkreis Konz“ u.a. Werke von Josef Rheinberger (Stabat Mater), Felix Mendelssohn (Geistliche Lieder), Max Reger (aus Acht geistliche Gesänge), Anton Bruckner (Christus factus est) und Johannes Brahms und wurde an der Orgel von Prof. Alfred Müller-Kranich begleitet, der mit Werken von Franz Liszt (Präludium und Fuge über B-A-C-H), Mendelssohn und Brahms solistische Akzente beitrug.

 

Josef Rheinbergers Bedeutung als Kirchenkomponist gilt als unumstritten und wurde gerade in den letzten Jahrzehnten wiederentdeckt. Sein „Stabat Mater“ zeichnet sich bei aller Schlichtheit durch seine perso-naltypische, geschmeidige Melodie- und Harmonieführung aus. Die vier Teile des Werkes versinnbildlichen in homophoner und polyphoner Satztechnik die Schmerzen Mariens. Die ursprünglich für Chor und Orchester komponierten „Drei Geistliche Lieder op.96“ von Felix Mendelssohn verbinden Bitte und Vertrauen in der ihm eigenen Klangfreude und Klangpracht. Trotz des im Umfang geringen Orgelschaffens Liszts zählt das Präludium und Fuge über B-A-C-H, nicht zuletzt wegen seiner virtuos-tonspielerischen Geste und seiner symphonischen Klanglichkeit zu den bedeutendsten Orgelwerken der Romantik.

"Mass in Jazz" - am 26. September im Kurfürstlichen Palais, Trier

Impressionen

Mitsänger

willkommen!

Die Mitglieder des Vokalkreis freuen sich

auf begeisterte,

stimmfeste und notensichere Männerstimmen!

Mehr Informationen hier.